Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Deutschlandweit einzigartiges Becher-Mehrwegsystem an der Universität Bayreuth

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 133/2019 vom 25.10.2019

Das Studentenwerk Oberfranken (SWO) führt zum Wintersemester 2019/2020 am Universitätsstandort Bayreuth ein Mehrwegsystem für Kaffee- und Getränkebecher ein. Damit ist die Uni Bayreuth als erste Hochschule in Deutschland auf dem Weg zum „wegwerfbecherfreien Campus“. Die wissenschaftliche Begleitung dieses Vorhabens durch den Lehrstuhl für Marketing und Konsumentenverhalten soll nachweisen, wie die Universitäts-Community auf das Mehrwegsystem reagiert.

Diese „UBT CUP“ wird künftig sämtliche Behältnisse für Heißgetränke – Mehrwegtassen und Plastikbecher – auf dem Campus der Universität Bayreuth ersetzen.

Um die Müllmenge auf dem Campus zu reduzieren, haben SWO und der Betreiber der Getränkeautomaten an der Universität Bayreuth, die Alois Dallmayr Automaten-Service-GmbH & Co. KG in den vergangenen Monaten eigens für die Universität Bayreuth ein neues Mehrwegsystem entwickelt. Damit sollen jährlich knapp 380.000  Einwegbecher eingespart werden. Ersetzt werden sie durch zunächst 30.000  Mehrwegbecher, die auf BIO-Zuckerrohr PE Basis hergestellt wurden. Sie sind zu 100% recyclebar, der Anteil an nachwachsenden Rohstoffen am Material beträgt 94%.

„Mit der Einführung der ‚UBT-Cup‘ sind wir deutschlandweit Vorreiter“, erklärt Josef Tost, Geschäftsführer des Studentenwerks Oberfranken, und sagt: „Wir verzichten seit Beginn dieses Wintersemesters komplett auf die Ausgabe von Einwegbechern. Das schafft noch keine andere Hochschule.“ Universitätspräsident Prof. Dr. Stefan Leible betont den ökologischen Effekt dieser Maßnahme: „Jährlich wurden auf dem Campus hunderttausende von Einwegbechern weggeworfen, das heißt: Wir vermeiden jetzt aktiv und effizient diesen Müll. Studentenwerk Oberfranken und Universität Bayreuth ziehen beim Thema Nachhaltigkeitsbestrebungen an einem Strang!“ Das SWO hat für das System extra neue Trocknungsgeräte angeschafft, weil Behältnisse in einem Mehrwegsystem absolut trocken sein müssen, bevor sie wieder gestapelt und in Umlauf gebracht werden.

Unterstützt wird die Neuerung von der Firma Dallmayr: Sie hat die Becher für dieses Verfahren extra entwickelt. Außerdem stellt sie dem Studentenwerk 10.000 Becher kostenlos zur Verfügung. „Auch wir haben großes Interesse daran, solche innovativen Lösungen voranzutreiben“, sagt der Geschäftsführer der Alois Dallmayr Automaten-Service GmbH & Co.KG, Stefan Heuberger.

Das Projekt eignet sich besonders gut für wissenschaftliche Untersuchungen. Der Bayreuther Lehrstuhl für Marketing und Konsumentenverhalten wird unter der Projektleitung der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Larissa Diekmann die Reaktionen der Universitäts-Community auf die Umstellung des Becher-Systems untersuchen. „So wollen wir herausfinden, ob sich Studierende und Mitarbeitende der Uni Bayreuth zur Nutzung von Becher-Mehrwegsystemen motivieren lassen und ob, beziehungsweise wie man weiter steuernd eingreifen könnte“, sagt Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Claas Christian Germelmann.

Das ändert sich konkret:  Die neue „UBT-Cup“ mit Barcode erhält man mit dem Getränkekauf an allen Kaffeeautomaten auf dem Campus und an den Becherausgabeautomaten in der Cafeteria und im Frischraum der Universität Bayreuth. Die Verwendung von mitgebrachten eigenen, ausreichend großen Tassen (min. 300 ml) ist allerdings weiterhin möglich. Sieben Rücknahmeautomaten auf dem Unigelände wurden eigens für die neuen Becher aufgestellt.  

Der neue Abgabepreis beträgt pro Getränk € 1,10 (300 ml) bzw. € 0,80 (180 ml) zuzüglich Pfand € 1,00. Damit werden die Getränkeportionen sogar günstiger. Die Bezahlung und die Pfandrückerstattung werden über die Mensakarte abgewickelt.


Kontakt:

Josef Tost
Geschäftsführer Studentenwerk Oberfranken
Universitätsstr. 30
95447 Bayreuth
Tel.: +49 (0) 921 - 555954
Mail.: josef.tost@studentenwerk-oberfranken.de


Redaktion:


Anja-Maria Meister
Pressesprecherin
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30 / ZUV
95447 Bayreuth
Telefon: +49 (0)921 / 55-5300 oder -5324
E-Mail: pressestelle@uni-bayreuth.de; anja.meister@uni-bayreuth.de
www.uni-bayreuth.de
  

Pressemitteilung als PDF

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt